Psychotherapie und Beratung

Erstgespräch und Behandlung

Nach Ihrer Kontaktaufnahme findet das Erstgespräch statt (Dauer ca. eine Stunde). Dabei geht es darum einen ersten Eindruck zu gewinnen und herauszufinden, ob eine Zusammenarbeit sinnvoll ist. Worum geht es Ihnen ? Anschliessend mache ich Ihnen ein individuelles, massgeschneidertes Angebot und wir steigen in die weitere Behandlung ein.

 

Jeder Kontakt unterliegt selbstverständlich der Schweigepflicht.

 

Im Zentrum stehen Sie, mit Ihrem Anliegen. Daraus entwickeln wir zusammen Therapieziele und steigen in den Behandlungsprozess ein. Unsere Zusammenarbeit findet stets auf gleicher Augenhöhe statt. „Keine Liege, dafür zwei Stühle.“

Nach dem Erstgespräch ist es möglich die Behandlung online weiterzuführen.

 

dimitri.gallati@psychologie.ch

079 277 31 33

Sinn und Zweck der Behandlung ist, Ihre Ziele gemeinsam zu erreichen. Dabei kann es sich um verschiedene Themen wie Ängste, Krisen, mangelnde Motivation und Orientierung, Zwänge, depressive Symptome, Überlastung am Arbeitsplatz oder eine Beziehungsproblematik handeln.

 

Die massgeschneiderte Behandlung basiert auf einer kognitiv-verhaltenstherapeutischen Grundlage. Veränderungen werden auf der Ebene der Gedanken, der Gefühle und immer auch dem konkreten Erleben im Alltag angestrebt. Der Fokus liegt auf der Verbesserung Ihres Wohlbefindens im Hier und Jetzt. Dafür werden die effektivsten Methoden aus verschiedenen Therapierichtungen angewandt. Ich orientiere mich am aktuellen Stand der wissenschaftlichen Forschung, was auch die Diagnostik und Erfolgsmessung betrifft. Dabei greife ich auf mehrjährige Erfahrung im stationären und ambulanten Bereich zurück.

Supervision und Selbsterfahrung

In der Supervision für Therapeuten und Therapeutinnen, reflektieren wir Ihre Erfahrungen aus der Praxis und erarbeiten gemeinsam zusätzliche Kompetenzen, Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten. Es geht auch darum Sicherheit zu gewinnen und den eigenen Stil weiterzuentwickeln. Die Supervision basiert auf meiner langjährigen Erfahrung in diversen Settings und Institutionen, dem kognitiv-behavioralen Ansatz und einer zusätzlichen Supervisionsausbildung (ief). Ergänzende Videoanalysen haben sich dabei als sehr wertvoll erwiesen.

 

In der Selbsterfahrung geht es darum, die persönlichen Ressourcen und Kompetenzen weiterzuentwickeln. Hier wird der Blick nach innen gerichtet. Auch die persönlichen Herausforderungen und Schwierigkeiten unserer hochkomplexen Arbeit werden gemeinsam reflektiert und entsprechende Lösungsansätze werden erarbeitet.

 

Anerkennung als Supervisor und Selbsterfahrungstherapeut durch die PSP (Postgraduale Studiengänge in Psychotherapie, Universität Basel). Die offiziellen Kriterien der verschiedenen Weiterbildungsinstitute sind erfüllt.

Gehören Sie einer anderen Berufsgruppe an und wünschen Supervision oder Selbsterfahrung, zögern Sie nicht mich zu kontaktieren um diese Möglichkeit abzuklären.